Erbengemeinschaft
Sie befinden sich hier: Ratgeber Erbengemeinschaft » Erbengemeinschaft » Erbteil

Der Erbteil: Anteil an einer Erbengemeinschaft

  • Mehrere Erben bilden eine Erbengemeinschaft. Der Anteil des einzelnen hieran heißt Erbteil.
  • Der Erbteil ist ein Vermögensgegenstand, der auch verkauft werden kann.
  • Als Miterbe hat man keinen Zugriff auf einzelne Gegenstände innerhalb der Erbschaft.


Bitte beachten Sie meine Haftungsregelungen und Bestimmungen zur Rechtsberatung für Inhalte auf dieser Internetseite! Ich fasse lediglich Allgemeinwissen zusammen und biete keine Rechtsberatung.
Erbteil

Sie sind Erbe einer Immobilie in München und Umgebung?
 
Ich kaufe Ihren Erbteil!
 

MEHR ERFAHREN!

Erbteil ist der Anteil an einer Gemeinschaft aus mehreren Erben

Unter dem Begriff Erbteil, häufig auch als Erbanteil bezeichnet, versteht das Gesetz eine dingliche Rechtsposition, die dadurch entsteht, dass der Erblasser mehrere Erben hinterlässt, § 2032 (1) BGB. Diese Erben bilden fortan eine Erbengemeinschaft und halten den Nachlass damit als gemeinschaftliches Vermögen. Dies bedeutet auch, dass die in der Erbschaft enthaltenen Vermögensgegenstände niemandem alleine gehören, sondern allen Erben gemeinschaftlich. Juristisch spricht man von einem Gesamthandseigentum. Besteht hingegen nur ein einziger Erbe, so gibt es keine Erbteile und selbiger wird als Alleinerbe bezeichnet. Dieser wird sofort Eigentümer der Gegenstände, die ihm vererbt wurden, und kann damit auch unmittelbar darüber verfügen, also beispielsweise weiterverkaufen.

Mit Entstehen der Gesamthandsgemeinschaft kommen auf die Erbengemeinschaft vielfältige, neue Aufgaben zu. Zu Beginn geht es um die Sicherung und genaue Ermittlung des Nachlasses. Auch Fragen rund um die Erbschaftssteuer stehen sehr zeitnah nach dem Erbfall an. Sind diese dringendsten Themen geklärt, so geht es in die Phase der Verwaltung über. In der Gemeinschaft müssen die Nachlassgegenstände erhalten und Verbindlichkeiten erfüllt werden. Das Gesetz bietet zwar einige Regelungen an, wie die Verwaltung in der Praxis ablaufen soll. Tatsächlich aber sind diese Regelungen nicht immer tauglich, inbesondere dann wenn die Erbengemeinschaft kompliziert ist, die Miterben unterschiedliche Interessen verfolgen und noch dazu eine zeitnahe Auseinandersetzung, also Auflösung, nicht in Sicht ist.

Der Weg vom Gesamthandseigentum zum Alleineigentum führt über die sog. Auseinandersetzung. Dies ist auch das gesetzlich vorgesehene Ziel der Erbengemeinschaft. Verstehen sich die Erben gut, geht das sehr schnell. Besteht Uneinigkeit oder Streit kann das viele Jahre dauern und notfalls nur über den Weg der Teilungsversteigerung gelöst werden.

Erbteil

Gratis-eBook „Die Erbengemeinschaft – In 9 Schritten zur Auseinandersetzung“
Starten Sie direkt durch und holen Sie sich mein Gratis-eBook „Die Erbengemeinschaft – In 9 Schritten zur Auseinandersetzung“. Kompakt und auf den Punkt stelle ich dar, wie Sie endlich aus der Erbengemeinschaft ausscheiden können. Alles was Sie als Miterbe wissen sollten: einfach und übersichtlich in 9 Schritten.

Gratis-eBook downloaden

Der Erbteil kann verkauft werden

Der Erbteil stellt eine Vermögensposition dar, vergleichbar mit dem Anteil an einer Gesellschaft. Auch kann der Erbteil verkauft werden, er ist also verkehrsfähig, § 2033 (1) BGB. Dies ist für den einzelnen Miterben immer dann interessant, wenn die Erbschaft auch Immobilien in Großstädten enthält. Ist beispielsweise ein Altbau Teil der Erbmasse, dann kann der Erbteil für Dritte interessant sein, die sich in die Erbengemeinschaft einkaufen wollen und so auch Zugriff auf den Altbau bekommen. Bei Interesse am Verkauf des eigenen Erbteils kann eine grobe Wertindikation auf meiner Seite „Erbrechner – Erbteil bewerten“ vorgenommen werden. Eine ausführliche Darstellung zum Verkauf finden Sie auf der Seite Erbteil verkaufen.

Auch an dieser Stelle nochmal der Hinweis: der einzelne Erbe kann lediglich seinen Erbteil(!) frei weiterverkaufen. Zugriff auf einzelne Vermögensgegenstände innerhalb der Erbschaft, z.B. ein Auto, hat er nicht. Dies kann die Gemeinschaft nur zusammen und mit Zustimmung aller Beteiligter machen. Im Streitfall hingegen gibt es als einzigen Lösungsweg die Teilungsversteigerung.

Abgrenzung zum Vermächtnisnehmer

Vom Erbteil und damit Miterben abzugrenzen ist der Vermächtnisnehmer. Dieser wird nicht Teil der Erbengemeinschaft und hält damit auch keinen Erbteil. Vielmehr hat er einen schuldrechtlichen Anspruch gegenüber der Erbengemeinschaft auf Erfüllung, i.d.R. Herausgabe eines Gegenstandes, seines Vermächtnisanspruchs.

Der Erbteil ist auch vom Begriff des Pflichtteils abzugrenzen. Auch hier handelt es sich lediglich um einen schuldrechtlichen Anspruch gegenüber der Erbengemeinschaft, in diesem Fall auf Zahlung einer bestimmten Geldsumme.

Dr. Stephan SeitzMein Artikel hat Ihnen gefallen?
Dann tragen Sie sich doch in meinen Newsletter ein... Hätte ich gesagt.
 
Aufgrund der Anforderungen der DSGVO kann ich derzeit allerdings leider keine Anmeldungen zu meinem Newsletter verarbeiten. Denn Datenschutz ist wichtig - und die dafür erforderlichen Arbeiten führe ich gerade durch. Wollen Sie mir dennoch schreiben? Kontaktieren Sie mich einfach. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

  • Aktuelle Rechtsprechung zur Erbengemeinschaft
    Rechtsprechung und Urteile zur Erbengemeinschaft Das Erbrecht im Allgemeinen und die Erbengemeinschaft im Besonderen sind laufend von der aktuellen Entwicklung der Rechtsprechung betroffen: Pflichten der Miterben, Rechte im Rahmen der Verwaltung des gemeinsamen Nachlasses, Möglichkeiten zur Auseinandersetzung und zum Erbteilsverkauf... Zu all diesen Themen lesen Sie hier regelmäßig ein Update [... mehr lesen]
  • Erbengemeinschaft auflösen
    Die Die Erbengemeinschaft stellt eine Zwangsgemeinschaft dar, die explizit auf Auflösung gerichtet ist. Hierfür gibt es im Wesentlichen drei Möglichkeiten: 1) Die Miterben schließen eine Auseinandersetzungsvereinbarung in der die Verteilung des Nachlasses geregelt wird; 2) Alle Erbanteile werden auf einen der Miterben oder einen Dritten vereinigt, in der Regel durch einen Verkauf der [... mehr lesen]
  • Infografiken zur Erbengemeinschaft
    Rechtliche Aspekte sind kompliziert, Erbrecht ganz besonders. Über meine Infografiken haben Sie die Möglichkeit sich dem Thema Erbrecht und Erbengemeinschaft einfach zu nähern. Was ist eine Erbengemeinschaft? Wie komme ich da rein, wie komme ich da raus? Was kann ich mit meinem Erbteil machen? All diese Fragen beantworte ich [... mehr lesen]
  • Praxistips für Erben
    Mit dem Tod des Erblassers kommt auf den Alleinerben oder die Erbengemeinschaft eine ganz neue Aufgabe zu. Neben den ersten Schritten, wie beispielsweise der Organisation der Bestattung und der Benachrichtigung diverser Ämter, Firmen und Personen, kommen schnell Fragen rund um die Sicherung und Verwaltung des Nachlasses auf. Welche Handlungen muss der Erbe vornehmen? Welche darf er überhaupt [... mehr lesen]
  • Dr. Stephan Seitz
    veröffentlicht am 5. Mai 2018 im Beitrag Erbfall und Erbengemeinschaft mit Auslandsbezug
    Liebe Monika,in der Regel greifen hier die sog. Doppelbesteuerungsabkommen, d.h. im Ergebnis muss nur einmal Steuer bezahlt werden. Bitte wenden Sie sich aber an einen Steuerberater, ich kann keine (steuer-)rechtliche Beratung vornehmen.Viele GrüßeStephan Seitz [... mehr lesen]
  • Spiel
    veröffentlicht am 2. Mai 2018 im Beitrag Erbenermittler: Miterben suchen und finden
    Ich bin von dem auftretten des erbenermittlers [... Name aus Datenschutzgründen entfernt] irritiert. Obwohl si eigentlich nichts weiter als private detektive sind, versuchen sie den anschein zu erwecken durch eine höhere instanz zum handeln berufen worden zu sein. haben aber nur im bundesanzeiger die nachlässanzeigen ausgewer [... mehr lesen]
  • Monika
    veröffentlicht am 1. Mai 2018 im Beitrag Erbfall und Erbengemeinschaft mit Auslandsbezug
    Hallo Herr Dr. Seitz,In diesem Zusammenhang hätte ich auch eine Frage:Wenn es eine deutsche Erbengemeinschaft gibt und ein ausländischer Staat ebenfalls die deutsche Erschaft besteuert (wegen Auslandswohnsitz eines Erben), wer bezahlt dann die zusätzliche ausländische Erbschaftssteuer ? - der betroffene Erbe oder [... mehr lesen]
  • Dr. Stephan Seitz
    veröffentlicht am 8. April 2018 im Beitrag Erbfall und Erbengemeinschaft mit Auslandsbezug
    Liebe Frau Scheuermann,vielen Dank für Ihren Kommentar. IdR richtet sich das anwendbare Erbrecht nach dem Erblasser. In Ihrem Fall spricht viel für deutsches Recht. Auch kommt es idR nicht zu Doppelbesteuerungen, hier gibt es Abkommen zwischen den Staaten. Bitte beachten Sie aber, dass ich keine Rechtsberatung vornehmen kann [... mehr lesen]
  • Britta Scheuermann
    veröffentlicht am 6. April 2018 im Beitrag Erbfall und Erbengemeinschaft mit Auslandsbezug
    Ich bin Deutsche, habe aber seit 30 Jahren meinen Wohnsitz in Belgien. Meine in Deutschland wohnende Mutter ist gestorben une ich erbe zusammen mit meinem Bruder eine Immobilie (das Haus der Familie). Gilt für mich als "Ausländer" das deutsche Erbrecht und die deutsche Erbschaftsteuer, oder kann der belgische Staat ebenfalls e [... mehr lesen]
  • Viktoria Maisner
    veröffentlicht am 28. März 2018 im Beitrag Die ersten Schritte als Erbe
    Hallo zusammen, herzlichen Dank für diesen spannenden und informativen Beitrag zum Thema Erbrecht. Bei den Verträgen zum Erbrecht gibt es einige Dinge zu berücksichtigen. Für einen Laien ist die Thematik nur sehr schwer zu überblicken. Eine sehr gute Freundin von mir hat in der kommenden Woche einen Termin bei einem Rechts [... mehr lesen]
  • Johanna Seibel
    veröffentlicht am 28. Februar 2018 im Beitrag Die ersten Schritte als Erbe
    Hallo zusammen, herzlichen Dank für diesen spannenden Beitrag. Ich selber habe mir noch keine Gedanken darüber gemacht, wie ein Erbe abzuwickeln ist. Im Rahmen meines Jurastudiums muss ich mich nun allerdings intensiv mit der Thematik Erbrecht beschäftigen. Momentan beschäftige ich mich gerade mit den Möglichkeiten ein Erb [... mehr lesen]

 
Bitte beachten Sie meine Haftungsregelungen und Bestimmungen zur Rechtsberatung für Inhalte auf dieser Internetseite! Ich fasse lediglich Allgemeinwissen zusammen und biete keine Rechtsberatung.


Erbteil

5 (100%) bei 2 Bewertungen